Familie und Bildung

Förderung von Familie in Dormagen

Die Familie ist für die Bürgerstiftung Dormagen besonders unterstützenswert. Dabei fasst die Bürgerstiftung einen sehr weiten Begriff des Familienbildes, in dem das Wohl des Kindes und die Stärkung der emotionalen Bindung im Vordergrund steht. Kinder sind unsere Zukunft und zugleich auch die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft. Darum bedürfen diese auch der größten Unterstützung. Eine glückliche Familie, egal welches Familienmodell dabei auch gewählt wurde, spielt für die positive Entwicklung des Kindes eine elementare Rolle .
Folgende Projekte fallen z.B. darunter:

  • Projekte, die den Zusammenhalt des Familienverbundes stärken und helfen, Konfliktfelder zu reduzieren.
  • Projekte, die Kindern Schutz und ein sicheres und behütetes Zuhause bieten, da sie ihr ursprüngliches Zuhause aufgrund von Gewalt oder Gefahr verloren haben oder verlassen mussten.
  • Projekte, die Alleinerziehende dabei unterstützen, die Herausforderungen der Erziehung zu meistern.
  • Projekte, die die Kinder dabei unterstützen zu selbstbewussten Individuen unserer Gesellschaft heranzuwachsen und Mut schenken.
  • Projekte, die Familien in Dormagen bei unverschuldeter extremer Not und tragischen Schicksalsschlägen helfen.
  • Projekte, die das Miteinander der Generationen fördern.
  • Projekte, die hilfsbedürftige Menschen jeden Alters unterstützen.

Förderung der Bildung in Dormagen

Wissen und Bildung sind die elementaren Schlüssel für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben. Daher verfolgt die Bürgerstiftung Dormagen auch den Ansatz des lebenslangen Lernens. Bildung sollte immer barrierefrei, möglichst frei zugänglich und universell sein. Sie beginnt institutionell im Kindergarten und begleitet die Bürgerschaft mit Bildungsangeboten unterschiedlicher Träger bis ins hohe Alter.
Die Bürgerstiftung Dormagen konzentriert sich überwiegend auf die Unterstützung von Projekten, die die Bildung von Kindern und Jugendlichen fördert. Projekte darüber hinaus sind aber möglich .

  • Projekte, die die Elementarbildung von Kindern fördert (z.B. bei Kindergärten)
  • Projekte, die die kognitiven, kreativen, motorischen und emotionalen Fähigkeiten fördern
  • Projekte, die Kindern helfen einen erfolgreichen Schulabschluss zu schaffen
  • Projekte, die die Vermittlung von MINT-Fächern befördern
  • Projekte, die Jugendlichen helfen eine Berufswahl zu treffen und eine Ausbildung zu beginnen
  • Projekte, die Demokratie und Frieden fördern.

Projekte und Förderungen von Familie und Bildung

Ankündigung: 160 Jahre Dormagen

160-Jahre-Dormagen

Die Holly Hoppers präsentieren am Sonntag, den 3. März 2024 um 14:30 Uhr im Int. Phono+Radio-Museum Dormagen, Bahnhofstr. 2-4 eine kurzweilige und unterhaltsame tänzerische Zeitreise durch die letzten 160 Jahre der Dormagener Stadtgeschichte bis zur Gegenwart.

Mehr»

Bürgerstiftung bastelt mit Bewohnern des Seniorenzentrums Markuskirche Weihnachtsgestecke

Weihnachtsgesteck basteln

Dieses Mal waren wir zu Gast im Seniorenzentrum Markuskirche, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Gestecke zu basteln. Kurz vor den Festtagen haben die natürlich ein weihnachtliches Motiv gewählt. Ein wirklicher gelungener Nachmittag mit so viel Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Und ein Lied für uns zum Schluss ist der beste Dank. Apropro Dank, wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Gabi Becker, die uns als Fachfrau und Floristin wieder tatkräftig unterstützt hat.

Mehr»

Neues Projekt im Malteserstift

Malteserstift Blumengestecke

Eine gelungene Premiere feierte nun unser neues Projekt, bei dem wir zusammen mit den Seniorinnen und Senioren in den Dormagener Senioreneinrichtungen Blumengestecke basteln. Das erste Basteln fand im Malteserstift St. Katharina Hackenbroich statt. Spaß und Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohner und wunderschöne Gestecke am Ende, was will man mehr. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Bürgerstiftung Jüchen, von denen wir die Idee zu diesem Projekt übernommen haben, und natürlich Gabi Becker, die uns als Floristin und Fachfrau unterstützt hat. Für uns steht fest: das wiederholen wir gerne!

Mehr»

Gebärdensprache – tänzerisch umgesetzt

Gebärdentanz

Ein Kind, bei dem man nicht weiß, ob es jemals verbal kommunizieren kann. Eine Überraschung, die das Leben bereithalten kann und gleichzeitig Motivation und Ausgangspunkt für unser neuestes Projekt. Zusammen mit Tanzpädagogin Marine Klingen haben wir das Thema „Gebärden“ tänzerisch dargestellt. Zugegeben, unsere ersten Erfahrungen mit diesem Thema, aber zugleich eine wunderbare Reise, auf die wir uns hierbei begeben haben. Wir hoffen, dass wir das Thema so ein wenig mehr in den Fokus der „Hörenden“ tragen können.

Mehr»

Archiv



22. Januar 2024
Die Holly Hoppers präsentieren am Sonntag, den 3. März 2024 um 14:30 Uhr im Int. Phono+Radio-Museum Dormagen, Bahnhofstr. 2-4 eine kurzweilige und unterhaltsame tänzerische Zeitreise durch die letzten 160 Jahre der Dormagener Stadtgeschichte bis zur Gegenwart.


13. Dezember 2023
Dieses Mal waren wir zu Gast im Seniorenzentrum Markuskirche, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern Gestecke zu basteln. Kurz vor den Festtagen haben die natürlich ein weihnachtliches Motiv gewählt. Ein wirklicher gelungener Nachmittag mit so viel Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Und ein Lied für uns zum Schluss ist der beste Dank. Apropro Dank, wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Gabi Becker, die uns als Fachfrau und Floristin wieder tatkräftig unterstützt hat.


23. Oktober 2023
Eine gelungene Premiere feierte nun unser neues Projekt, bei dem wir zusammen mit den Seniorinnen und Senioren in den Dormagener Senioreneinrichtungen Blumengestecke basteln. Das erste Basteln fand im Malteserstift St. Katharina Hackenbroich statt. Spaß und Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohner und wunderschöne Gestecke am Ende, was will man mehr. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Bürgerstiftung Jüchen, von denen wir die Idee zu diesem Projekt übernommen haben, und natürlich Gabi Becker, die uns als Floristin und Fachfrau unterstützt hat. Für uns steht fest: das wiederholen wir gerne!


19. Oktober 2023
Ein Kind, bei dem man nicht weiß, ob es jemals verbal kommunizieren kann. Eine Überraschung, die das Leben bereithalten kann und gleichzeitig Motivation und Ausgangspunkt für unser neuestes Projekt. Zusammen mit Tanzpädagogin Marine Klingen haben wir das Thema „Gebärden“ tänzerisch dargestellt. Zugegeben, unsere ersten Erfahrungen mit diesem Thema, aber zugleich eine wunderbare Reise, auf die wir uns hierbei begeben haben. Wir hoffen, dass wir das Thema so ein wenig mehr in den Fokus der „Hörenden“ tragen können.


16. Juni 2022
der KiTa St. Gabriel wurden dort viele kleine und größere Projekte umgesetzt, die den Spielplatz wieder attraktiv für "seine Kundschaft" macht.


23. Mai 2022
Über dieses liebe Dankeschön haben wir uns ganz besonders gefreut! Leider mussten wir das Padoki-Fest ja im letzten Jahr erneut absagen. Um den teilnehmenden Einrichtungen aber dennoch einen schönen Tag zu ermöglichen, hat die Bürgerstiftung allen eine Spende zur freien Verfügung zukommen lassen.


11. Februar 2022
Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen hat sich die Bürgerstiftung schweren Herzens dazu entschieden, Padoki erneut um ein Jahr auf 2023 zu verschieben.


5. November 2021
Agnes Meuther, stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung, und Christoph Geldmacher vom Stiftungsrat zu Besuch bei der Zonser Friedrich-von-Saarwerden Grundschule. Die beiden dankten den Kindern der Klasse 4b dafür, dass sie das wunderbare Motiv des diesjährigen Adventskalenders erstellt haben. Zudem informierten sie sich bei der stellvertretenden Schulleiterin Hafermann, welch großes Interesse die Kinder am Theaterstück hatten, das die Bürgerstiftung über den Ulrich-Geldmacher-Preis finanziert hat.


2. Juli 2021
Dormagen an vielen Stellen neu erlebbar machen: Das ist die Idee der Aktion „HeimatBlickpunkte“, die die Lokale Allianz zusammen mit der Stadt Dormagen und der Bürgerstiftung ins Leben gerufen hat. In den nächsten Monaten werden in nahezu allen Stadtteilen Infostelen aufgestellt, die auf interessante „HeimatBlickpunkte“ im Stadtgebiet hinweisen sollen.


11. Juni 2021
„Alt & Jung“ arbeiten gemeinsam. Das ist der Hauptgedanke hinter dem Projekt "Schuppen wuppen" des Jugendzentrums DIE RÜBE, das die Dormagener Bürgerstiftung nun mit einem Betrag von 750 Euro unterstützt hat. Ein in die Jahre gekommener Schuppen wird bei diesem Projekt wieder instand gesetzt, allerdings nicht einfach so, sondern durch eine Zusammenarbeit der Jugendlichen des Zentrums mit freiwilligen Unterstützern der W.I.G. e. V., der Wohnpark-Interessen-Gemeinschaft, die aus ca. 20 in Horrem lebenden Senioren besteht und die die diakonische Kinder- und Jugendarbeit vor Ort schon lange unterstützen. So können die Jugendlichen von den Erfahrungen der Lebenserfahreneren profitieren und diese freuen sich, dass sie ihre Erfahrungen weitergeben können und mit welchem Engagement die Jugendlichen an die Arbeit gehen. Eine gute Sache, finden wir. Keine Frage, dass wir dieses Projekt als Bürgerstiftung gerne unterstützen.


20. April 2021
Padoki bedeutet viel Spaß für die Kinder, die bereits viermal an den Paralympischen Spielen für Dormagener Kinder teilgenommen haben. Eigentlich würden die nächsten Spiele in diesem Jahr stattfinden. Aufgrund der aktuellen Lage und den steigenden Infektionszahlen musste die Bürgerstiftung die Veranstaltung nun jedoch auf das kommende Jahr verschieben. Die Bürgerstiftung freut sich schon sehr auf diesen Tag und dann wieder viel Spaß mit allen Kindern.


26. März 2021
ARLANXEO hat mehrere hundert Laptops an die Bürgerstiftung Dormagen gespendet. Die Laptops werden durch die Bürgerstiftung Dormagen der Stadt Dormagen zur Verfügung gestellt, die diese entsprechend mit weiterer Software für das Homeschooling ausstattet und anschließend an die Schülerinnen und Schüler verteilt.


1. Februar 2021
Die Corona Pandemie ist eine enorme Belastung für alle Bürgerinnen und Bürger in Dormagen. Richtig schlimm trifft diese Pandemie aber vor allem die Menschen, die ohnehin schon den Euro zweimal umdrehen müssen. Umso mehr freut sich die Bürgerstiftung Dormagen über eine großzügige Spende aus dem Stiftungsumfeld, sodass 1.620 FFP2-Masken und 4.000 medizinische Mund-Nasen Schutzmasken erworben werden konnten.


21. September 2020
Der Bürgermeister hat der Bürgerstiftung eine hochwertige Lostrommel geschenkt. Dies mit dem Ziel, damit alle Dormagener Vereine diese nutzen können, wobei die Bürgerstiftung die Koordination und Verwahrung übernimmt. So können sich die Vereine an die Bürgerstiftung wenden, wenn sie für ihre Vereinszwecke Bedarf für die Nutzung einer solchen Trommel haben.


10. Juni 2020
Nachdem bereits das Seniorenheim Markuskirche und das Caritas Seniorenzentrum Nievenheim die von der Bürgerstiftung Dormagen initiierten Besuchshütten für Senioren fleißig nutzen und von strahlenden Gesichtern berichten, die nach dem Besuch der Verwandten die Hütten wieder verlassen, konnte nun die dritte Hütte an das Augustinushaus offiziell übergeben werden.


5. Juni 2020
Benjamin Leuffen, Inhaber der Mühlenbusch-Apotheke, hat in den vergangenen Wochen Mund-Nase-Schutzmasken gegen eine Spende abgeben. Das Geld, das dadurch eingesam-melt werden konnte, möchte er auch Institutionen vor Ort, in Zusammenarbeit mit der Bür-gerstiftung Dormagen als Projektpartner, zur Verfügung stellen. So gehen 1.500 Euro an fünf Kindergärten in Nievenheim und Ückerath. Über jeweils 300 Euro konnten sich nun bei der Übergabe die Ev. Kindertagesstätte An der Dinkbank, die Ev. Kindertagesstätte Neusser Straße, die Caritas-KIndertagesstätte Nievenheim, das Familienzentrum Krümelkiste sowie die integrative Kindertagesstätte Salvatorstraße freuen.


24. April 2020
In Zeiten der Corona-Pandemie sind manche Dinge nicht einfach zu erhalten, jedoch sehr sinnvoll und wichtig gerade auch für Menschen, die besonderer Hilfe bedürfen. Insbesondere Mund-Nase-Schutzmasken bieten ein gewisses Maß an Schutz. Aus diesem Grund möchte die Bürgerstiftung Dormagen an dieser Stelle unterstützen. Dr. Martina Reimers, Mitglied im Stiftungsrat, und Hans-Jürgen Peters vom Vorstand der Bürgerstiftung haben der Stadt Dor-magen deswegen 250 Mund-Nase-Schutzmasken übergeben, die die Stadt nun an besonders hilfsbedürftige Menschen verteilen kann.


2. Mai 2019
Bereits zum vierten Mal fanden am 6.5.2019 die Paralympischen Spiele für Dormagener Kinder (PaDoKi) in der Leichtathletikhalle des TSV-Bayer Dormagen statt. Rund 220 Kinder nahmen die Einladung der Bürgerstiftung Dormagen an, um sich an 28 Stationen auszuprobieren und einen sportlichen Vormittag zu verbringen. Behinderte und nicht-behinderte Kinder hatten gemeinsam viel Spaß.  Vertreten waren bei PaDoKi […]